Wissenswertes

Wissenswertes A-Z

Farben: Es gibt nicht nur verschiedene Hersteller sondern auch unterschiedliche Farbsysteme. Je nach Bedruckstoff und Anwendung des Produkts wird das Farbsystem ausgewählt.

KissCut Beschreibt ein Stanz- oder Plottverfahren, bei welchem der Schnitt nur durch das bedruckte Material, nicht aber durch das Trägerpapier geführt wird. Das einzelne Folienprodukt (Aufkleber, Dekorfolie, selbstklebende Stanzteile…) ist danach einzeln entnehmbar und verbleibt bis zur Entnahme auf dem Trägerpapier

Prägen: das Hoch oder Tiefprägen von Bedruckstoffen für eine optische oder haptische Aufwertung der Oberfläche.

Rakel: dieses besteht meist aus Polyurethan mit einer scharf- oder form -geschliffenen Kante. Es wird dazu verwendet, die Druckfarbe durch die Öffnungen im Sieb auf den Bedruckstoff zu pressen.

Schneidplotter: Schneideplotter werden für das Schneiden von Konturen aus Folien benutzt. Beim Schneideplotter tritt anstelle des Druck– oder Zeichenkopfes, ein mit Messern bestückbarer Kopf. Ein solcher Schneidekopf ist in der Lage die Folien durch – oder anzuschneiden  (KissCut)

Siebdruck: Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einem Rakel durch ein feinmaschiges Gewebe 12 – 180 Fäden/cm hindurch auf das zu bedruckende Material gepresst wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, welches dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.

Sieb: oder Druckform genannt. Der Rahmen des Siebes besteht meist aus Aluminium. Er kann aber auch aus Stahl oder Holz bestehen. Der Rahmen wird mit dem Siebgewebe unter hoher Spannung verklebt.

Spektralphotometer: beschreibt eine speziellere Variante eines Photometers. Das Spektralphotometer misst durch das Beleuchten der Messfläche über das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichtes die Remissionswerte. Dadurch können der genaue Farbort der Farbe definiert und Farbabweichungen zwischen zwei gemessenen Farben (Referenzmessung) berechnet werden. Das Spektralphotometer dient nicht nur der Kontrolle des Farbtones, sondern kann gekoppelt mit entsprechender Software auch zur Berechnung der Farbmischrezepturen verwendet werden.

Stanzen: dient der Formgebung eines Teiles. Als Stanzwerkzeug wird bei uns ein Bandstahlschnitt verwendet, mit dem Konturen und Ausbrüche des Produkts nach Kundenangaben ausgestanzt  werden kann. Die Toleranzen liegen hier bei jedoch bei  +-0,3 mm.

Druckmaschinen

Handdrucktisch: An einem Handdrucktisch wird der Bogen, das Drucken selbst und das Entnehmen des Bedruckstoffes manuell von Hand verrichtet. Der Handdrucktisch wird für Kleinstauflagen oder Spezialarbeiten verwendet.

Halbautomat: Das Einlegen der Bogen in die Druckmaschine erfolgt von Hand. Das Drucken automatisch und das Entnehmen der Drucke wiederum von Hand.

Dreiviertelautomat: Das Einlegen der Bogen in das Druckgerät erfolgt von Hand. Das Drucken und das Ablegen der Drucke auf ein Transportband eines Durchlauftrockners  automatisch.

Vollautomat: Nach Einrichten der Maschine, wird der Bogen automatisch eingelegt. Das Drucken, das Ablegen der Drucke auf das Transportband eines Durchlauftrockners und das Abstapeln erfolgen ebenfalls automatisch.